Offener Brief an Lorenz Schmid, GF SWMUNICH Real Estate GmbH

Da Lorenz Schmid, ein­er der bei­den Geschäfts­führer der SWMUNICH Real Estate GmbH, die am Flughafen München im Erdinger Moos ein Ver­anstal­tungs- und Kon­gresszen­trum “MUC­cc” bauen und betreiben will, mehrfach geäußert hat, dass ihm Trans­parenz und die Infor­ma­tion der Bevölkerung wichtig seien, haben wir ihm einen offe­nen Brief mit unseren Fra­gen gesendet. 

Ins­beson­dere inter­essiert uns, welche Rolle der jet­zt auch in der Maske­naf­färe ins Gespräch gekommene Anwalt, CSU-Land­tagsab­ge­ord­nete und ehe­ma­lige bayrische Jus­tizmin­is­ter Alfred Sauter hier spielt, und welchen Ein­fluss er im Zusam­men­hang mit den Pla­nun­gen des MUC­cc spielt(e). Schließlich ist sein Name mehrfach im Zusam­men­hang mit dem Pro­jekt bere­its gefall­en, und sein Ruf als “CSU-Strip­pen­zieher” eilt ihm weit voraus. 

Außer­dem wün­schen wir Ein­sicht in die mehrfach zitierten “nationalen wie inter­na­tionalen Stu­di­en”, die zusät­zlichen Bedarf und Nach­frage in der Region München nach ein­er solchen Eventare­na bele­gen sollen. Auch inter­essiert uns, welche Annah­men und gegebe­nen­falls Vor­gaben dem Gutacht­en der Wirtschaft­sprü­fungs­ge­sellschaft Deloitte zugrunde liegen, gekop­pelt mit der Bitte, auch dieses Gutacht­en öffentlich zu machen. 

Den gesamten Brief an die SWMUNICH Real Estate GmbH kön­nen Sie hier nach­le­sen.

[UPDATE 17.03.2021: Artikel in der Süd­deutschen Zeitung]

Verwandte Artikel