Rolf Linke

Rolf Linke

Selb­ständi­ger Schrein­er­meis­ter

Nach der Realschule begann ich eine Schrein­er­lehre beim Hans Huber, Schreiner­ober­meis­ter in Freis­ing. Mit 18 Jahren gab ich die amerikanis­che Staats­bürg­er­schaft ab wegen des Viet­namkriegs. Dann zog mich die Bun­deswehr ein. Ich ver­weigerte den Dienst an der Waffe, wurde als Kriegs­di­en­stver­weiger­er anerkan­nt und leis­tete Zivil­dienst bei den Mal­te­sern in Moos­burg. Als zweifach­er Vater, legte ich 1992 die Meis­ter­prü­fung im Schrein­er­handw­erk ab.
Nach­haltigkeit, Region­al­ität und Umweltschutz sind fes­ter Bestandteil unseres Denkens und Arbeit­ens! Meine eigene Schreinerei, die Naturholz Schreinerei Rolf Linke, habe ich 1994 in einem ehe­ma­li­gen Schweinestall und Sche­une errichtet. Wir arbeit­en mit regionalen Hölz­ern, die im nahen eige­nen Hol­zlager Freiluft getrock­net wer­den, und in kurzen Trans­portwe­gen in unser­er Schreinerei ver­ar­beit­et wer­den. Die Pla­nung und Fer­ti­gung von Mas­sivholzmö­beln mit selb­st geschla­gen­em Mond­phasen­holz und natür­lichen Ölen wird seit sieben Jahren durch meinen Sohn unter­stützt.

Um poli­tis­che Verän­derun­gen her­beizuführen muss man Farbe beken­nen…..

Verwandte Artikel